Diavortrag Marco Bertram Deutsch-Deutsche Grenze

Im Anschluss der Wanderung entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze konzipierte Marco Bertram einen Diavortrag, den er an verschiedenen Orten des Landes hielt. An Hand von rund 400 Aufnahmen, die im Rahmen der Dokumentation im Sommer 2003 entstanden sind, wurden die Spuren der 1378 Kilometer langen ehemaligen deutsch-deutschen Grenze gezeigt.

Angefangen am einstigen Dreiländereck bei Prex und Hof ging es auf dem Kolonnenweg bis hoch zur Ostseeküste. Das geteilte Dorf Mödlareuth, die Grenzmuseen Teistungen, Tettenborn und Hötensleben, der Point Alpha bei Geisa, der Brocken im Harz, die Dorfrepublik Rüterberg, die Ruine der Eisenbahnbrücke bei Dömitz an der Elbe, das Grenzhuus im mecklenburgischen Schlagsdorf und die Ankunft auf dem Priwall – dies waren einige der Höhepunkte des Vortrages.

Neben der Erläuterung des Aufbaus der Grenzanlagen und der historischen Hintergründe gab es auch interessante Anekdoten von der Wanderung entlang des „Grünen Bandes“. Der Vortrag dauerte zwischen 90 und 100 Minuten. Präsentiert wurde der Diavortrag mit einem professionellen Diaprojektor von Rollei mit Überblendtechnik.

Bisherige Diavorträge (Auswahl):

2004: Maritim Hotel Travemünde
2004: Lübeck
2004: Das Haus, Weidenweg, Berlin
2004: Alte Feuerwache in Berlin
2005: Gedenkstätte Berlin-Marienfelde
15.02.2005: Tränenpalast in Berlin-Mitte
2005: Stadtbibliothek in Chemnitz
2006: Mödlareuth
2006: LSTU Magdeburg
23.05.2007: Kino-Cafe in Dahme/Spree
14.07.2007: Lange Nacht der Museen in Dresden
04.11.2007: Schloss Markkleeberg bei Leipzig
28.09.2008: Böckwitz-Ziecherie
24.03.2009: VHS Elbeforum in Brunsbüttel
21.04.2009: VHS Pinneberg
09.11.2009: VHS Twistringen
18.08.2011: Festung Dömitz
29.09.2011: Sophienstift Celle
10.10.2011: VHS Nagold

Aktuell: Multimedia Vortrag von Marco Bertram